• SMART TRAFFIC SOLUTIONS

Dynamic Real TimeCloud based

ROSY

Nutzung dynamischer Daten zur Ermittlung der Verkehrsströme und Auslastungen im Straßennetz in Echtzeit

 

 

Die Durchführung von Verkehrsuntersuchungen sowie die Erstellung und Aktualisierung von Verkehrsmodellen ist zeitaufwändig und teuer. Das Projekt ROSY untersucht, wie die mittlerweile große Anzahl öffentlich verfügbarer Verkehrsdaten kombiniert und daraus neue Informationen für praktische Anwendungen gewonnen werden können.

 

Die Open Data Initiativen des Bundes und der Länder bergen große Potentiale. Durch die Aufbereitung und Freigabe verkehrsrelevanter Datensätze wird der Transfer von Wissen und Daten intensiviert. Auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung ermöglicht der offene Datenaustausch eine schnelle Abstimmung über Ressorts und Regionalgrenzen hinweg. Dies wird in diesem Projekt durch die Wahl der Validierungsregion über drei Bundesländer hinweg erforscht.

Die zur Verfügung stehenden Verkehrsdaten sind ein Abbild der tatsächlichen Verkehrssituation und stehen somit untereinander in Relation.

 

Bei der Nutzung von Mobilitäts- und Verkehrsdaten zeigt sich in der Praxis oft das Problem, dass unterschiedliche Datenarten nicht zusammenpassen und dass die Qualität der erhobenen Daten hinsichtlich Aktualität und Detaillierungsgrad sehr unterschiedlich ist. Der Erfolg der Open Data Bewegung hängt aber unter anderem davon ab, dass veröffentlichte Daten relevant, zuverlässig und präzise sind.

ROSY entwickelt eine Methode zur automatischen Verknüpfung und Prüfung von dynamischen Messdaten aus ortsfesten Messstellen mit Floating Car Daten, sowie den statischen Daten der Strukturerhebung und den daraus abgeleiteten Verkehrsstromdaten der Verkehrsmodelle.

 

 

Durch Kombination unterschiedlicher, unabhängiger Datenquellen, wie Strukturdaten, Messschleifen & Kameras oder FCD erzeugt ROSY in einem dynamischen Verkehrsmodell eine aktuelle, veredelte Datenbasis im 15-min Takt.

Durch die Verknüpfung unterschiedlicher Datenquellen zu einem dynamischen Mobilitätsmodell wird eine umfangreiche
Veredlung der dynamischen Verkehrsdaten vorgenommen.

 

Die veredelten Daten zur Nachfrage, Leistungsfähigkeit und den Strömen im Netz werden über ein vollautomatisches Datenverarbeitungssystem auf einer skalierbaren IT-Infrastruktur modelliert und berechnet.

 

Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Karten als Open Data zur Verfügung gestellt. Damit ist ein einzigartiger, offen
zugänglicher, aktueller Überblick der Verkehrssituation im Bundesgebiet mit Zoomfähigkeit bis in den regionalen Bereich hinein möglich.

 

Die während des Prototypenbetriebs erhobenen und ausgewerteten Daten werden mit den zuständigen Verwaltungen diskutiert und für die weitere wissenschaftliche Verwertung aufbereitet.

Der Querabgleich der Daten findet innerhalb eines präzisen, dynamischen Verkehrsmodells statt. Um die Projektergebnisse möglichst einfach einer großen An-zahl von möglichen Anwendern zugänglich zu machen, werden im Rahmen des Projekts keine neuen Verkehrsmodelle erstellt.

 

Stattdessen werden die bestehenden, oft noch statischen lokalen und regionalen Verkehrsmodelle zu einem überregionalen Gesamtmodell zusammengeführt. Dadurch ist sichergestellt, dass die teilnehmenden Kommunen „ihr“ Verkehrsmodell nach Abschluss der Dynamisierung und Aktualisierung direkt weiterverwenden können.

ROSY hiflt Mensch & Umwelt

 

 

Staus und zäher Verkehr in Großstädten wie Stuttgart stellen für Anwohner, Autofahrer und Umwelt eine Belastung dar. Das ständige Abbremsen und Beschleunigen führt zu mehr Spritverbrauch und höheren CO2-Emissionen. Wer die App ROSY nutzt, reduziert die Wahrscheinlichkeit in Stau zu geraten und das hat mehrere Vorteile:

weniger Spritverbrauch: kommt sowohl der Umwelt als auch dem eigenen Geldbeutel zugute

weniger CO2-Emissionen: für Umwelt und Anwohner eine Entlastung

weniger Stress: wer nicht in Stau gerät, kommt entspannter ans Ziel

weniger Stau: wenn viele Nutzer sich für alternative Routen und Reisezeiten entscheiden, wird der Verkehr entzerrt und es entsteht auch weniger Stau

BMVI_mfund

LEISTUNGEN

Auf Basis des gewonnen und kontinuierlich durch neue Daten aktualisierten Verkehrsmodells, kann eine Aussage zu den Verkehrsströmen in Straßennetzen und deren Auslastungen in Echtzeit getroffen werden.



ROSY – Wir machen ihre Verkehrsmodelle Smart!

- -



PARTNER

Gemeinsam mit starken Partnern aus der Wirtschaft entwickelt das Stuttgarter Startup tsenso GmbH das ROSY-Projekt.

Software-Kontor Helmert GmbH (SWK) bringt die Kompetenz von über 30 Jahren Softwareentwicklung zu Verkehrsmodellrechnung in das Team ein. Die Software-Module zur Ermittlung von Verkehrsbelastungen, Kalbirierung von Verkehrsströmen sowie prognostischer Verkehrsentwicklung zeichnen sich durch extreme Rechengeschwindigkeit und Skalierbarkeit der einzelnen Prozesse aus.
Ergänzend wird das webbasierte Datenbanksystem VZAweb zum Einsatz, in aus unterschiedlichen Verkehrszählungssystemen Verkehrsdaten erfasst, verwaltet und visualisiert werden.

Die  abstracture GmbH & Co. KG übernimmt die Entwicklung der IT-Architektur, Schnittstellendefinition & deren Implementierung. Desweiteren die Erstellung der Systeme zur Online- und Offline-Datenprozessierung, Storage und Persistenzlösungen („Big Data“), Trendanalyse von Verkehrsentwicklungen und die Ermittlung von Qualitätskriterien für Daten.

Das Team um Prof. em. Dr. Jörg Schönharting (Geschäftsführer) erstellt Algorithmen zur Integration unterschiedlicher Mobilitätsdaten und zur Prüfung der Datenqualität, LSA-Feinanalysen, Algorithmen zur Kalibrierung von Verkehrsmodellen; Wirkungsanalyse von Eingriffen in die Verkehrsabläufe im Straßenverkehr, Beratung bei Softwareentwicklung und Aufbau der Datenbank, Methodenentwicklung.

Das junge Team der tsenso GmbH  hat sich auf Software mit Prognose-Funktion spezialisiert. Map-Matching und Plausibilisierung FCD, Akquise FCD per App UI & UX, Lokalisierung und Statustracking Baustellen, Betreuung Prototypen-Phase
Generierung kamera-basierter Validierungsdaten, Prozessentwicklung Baustellen Integration und Tracking. Entwicklung einer Smartphone-App zur Erfassung des Baustellen-Beginns und -Endes. Frühzeitiges Einholen von Anforderungen potenzieller Kunden.

TEAM

KONTAKT

Schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

info@tsenso.com

Ludwigstrasse 17b, 70176 Stuttgart, GERMANY

+49 711-1216 6829

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung Deiner Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen